AKTUELLES

       PRESSE

        EVENTS

LANDESJURY

THEMEN 2024

REGIONALE SIEGEREHRUNGEN

 

11.06.2024 Regierungspräsidium Darmstadt

08.07.2024 Landratsamt Marburg

 

BUNDESSIEGER - 71. Europäischer Wettbewerb
Hier finden Sie alle Bundessieger für den 71. Europäischen Wettbewerb.
Herzlichen Glückwunsch!

Die Einladungen zur Bundessiegerehrung am 24.05.2024 im Hessischen Landtag sind bereits per Post an die Schulen versendet worden. Bitte geben Sie uns eine schriftliche Nachricht darüber, wer an der Veranstaltung teilnimmt.
Nur Bundessieger sind aus Platzgründen möglich sowie ein weiterer Lehrperson pro Gruppe.
Bitte bringen Sie ihren Personalausweis mit.

DENKEN Sie daran auch eine Mappe für ihre Bildarbeiten mitzubringen, nach der Veranstaltung müssen Sie ihre Arbeiten wieder mitnehmen!

Beste Grüße
TEAM HESSEN
HE Preistraegerliste.pdf
PDF-Dokument [174.6 KB]

Starkes TEAM - LANDESJURY HESSEN 2024

 

Zum 71. Mal kam Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Hessen nach Limburg, um 6000 Arbeiten des 71. Europäischen Wettbewerbs von Schülerinnen und Schülern von der Grundschule bis zur Oberstufe zu begutachten. 

Über fünf intensive Tage konnten die Mitglieder sehr tolle Arbeiten jurieren.

 

Besten Dank für euer Engagement! Es ist schön Teil dieses Teams zu sein!

 

Rita Schulz, Judith Bill, Tanja Simon, Nils Dreßler, Angelina Isak, Karin Wagner, Nina Groll, Inken Dietrich, Sarah Zalzadeh-Müßigmann, Herta Reitz, Liane Endrigkeit und Roland Gawinski

 

Best of Video aus Hessen - Tolle Leistung, weiter so! #europäischerwettbewerbhessen

 

 

 

On

Online-Fortbildungen

 

Termine und Anmeldung fanden statt am

 

Donnerstag, 14.09.2023, von 16:30 bis 18:00 Uhr, Link zur Anmeldung
Montag, 25.09.2023, von 16:30 bis 18:00 Uhr, Link zur Anmeldung 
Mittwoch, 11.10.2023, von 16:30 bis 18:00 Uhr, Link zur 
Anmeldung 
Mittwoch, 08.11.2023, von 16:30 bis 18:00 Uhr, Link zur 
Anmeldung

 

 

 

 

 

 

Erinnerungen an den 70 Europäischen Wettbewerb 2023

 

Es ist sehr motivierend, wie kreativ die Kinder und Jugendlichen in den Schulen sind.

Es ist bereichernd, wie sich unsere Lehrerinnen und Lehrer für unsere Kinder und Jugendlichen in Hessen einsetzen.

DANKE! Für euren Einsatz!

 

Vielen Dank an Frau Inken Dietrich von der Humboldtschule aus Bad Homburg für die Erstellung des Plakates!

 

 

Kassel. "Ein starkes Team ist mehr als die Summe seiner Teile


=> Es bereitet viel Freude, Gast beim Regierungspräsidenten von Kassel NordOst, Herrn Mark Weinmeister, und Frau Bischoffs vom Präsidialbüro von EUROPE DIRECT NordOst Hessen zu sein, besonders im Kontext der Europäischen Schulbildung.

=> Es wurden viele gute und umsetzbare Ideen für den laufenden und den kommenden 72. Europäischen Wettbewerb diskutiert und geplant. Über die Unterstützung aus Kassel freue ich mich sehr.

=> Zum ersten Mal in der Geschichte des Europäischen Wettbewerbs in Hessen wird es einen Sonderpreis des Regierungspräsidenten NordOstHessen für die Schülerinnen und Schüler geben. 

 

=> Vielen lieben Dank für die gute Zusammenarbeit und den sehr konstruktiven Austausch.

 

Gemeinsam erreichen wir mehr

 

 

Sie haben Fragen zur Anmeldung oder Einreichen von Beiträgen in der Onlinedatenbank? Für alle teilnehmenden Lehrkräfte des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs bieten wir in diesem Dezember sowie im Neuen Jahr drei Termine für offene Sprechstunden an, um jegliche Fragen rund um die Anmeldeplattform zu beantworten. In der Videokonferenz können wir direkt am Bildschirm zeigen, wie es funktioniert.

Die Sprechstunden fanden online via Webex an folgenden Terminen statt:

Mittwoch, 19. Dezember 2023, 16 bis 17 Uhr
Zum Webexmeeting hier klicken. Passwort: twPS3pmUJ42 (89773768 über Telefon- und Videosysteme)

Montag, 08. Januar 2024, 12.30 bis 13.30 Uhr
Zum Webexmeeting hier klicken. Passwort: QYwuppMA294 (79987762 über Telefon- und Videosysteme)

Donnerstag, 11. Januar 2024, 16 bis 17 Uhr
Zum Webexmeeting hier klicken. Passwort: RBwPwHye732 (72979493 über Telefon- und Videosysteme)

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Schauen Sie in diesen Zeiträumen vorbei, stellen Sie Ihre Frage oder lassen Sie sich von uns durch den Anmeldeprozess führen.

Beiträge hessischer Schüler*innen

Schauen Sie mal rein...

Hier finden Sie Beiträge der Schüler*innen aus Hessen auf der Bundesebene.

 

NEUE THEMEN - 71. Europäischer Wettbewerb 2024 - Europa (un)limited -


Grenzen in und um Europa können durchlässig oder trennend, (un)sichtbar oder (un)überwindbar sein. International ist die EU wichtige Akteurin, mit ihrem Weltraumprogramm überschreitet sie sogar die Himmelsgrenze dieser Erde.
Im Privaten kann sich jede Person abgrenzen
– sie hat europäisch garantiert das Recht dazu! Im besten Fall geben Grenzen Orientierung, im schlimmsten Fall engen sie ein – und aus Abgrenzung wird Ausgrenzung.
Liebe Schülerinnen und Schüler, wo zieht ihr Grenzen, wo reißt ihr sie ein, welche überbrückt ihr und welche findet ihr wichtig? Zeigt es mit euren künstlerisch-kreativen Werken!

 

Das Plakat wird Ihnen ab September 2023 per Post über die Schulämter oder direkt an Sie zur Verfügung gestellt.

 

Hier klicken: MEHR unter NEUE THEMEN

 

oder hier als PDF

Wie läuft der Wettbewerb ab? 

Die Preise - Das Netzwerk .

Was, wie, wer, warum?

 

Alle deine Fragen werden beantwortet. 

Schau mal unten in die Datei rein: Flyer "Europa gestalten".

 

Oder klick einfach hier rein!

Flyer Europa gestalten - Wie läuft der Wettbewerb ab?
EBD_EW_19_Flyer-Europagestalten_07.pdf
PDF-Dokument [717.4 KB]

Klausurtagung in Erfurt 

Klausurtagung des Europäischen Wettbewerbs - Neue Ideen für den Europäischen Wettbewerb

Die Geschäftsstelle des Europäischen Wettbewerbs sowie allen Landesbeauftragten haben die Klausurtagung am 16./17.11.2023 in Erfurt ausgerichtet.
Aus allen 16 Bundesländern waren dabei Christian Schneider, Anita Rommel, Sinan Beygo, Marja Vörtmann, Grit Klier, Patricia Krolik, Anke Rauschenbach, Alexandra Boehm, Theresa Fröbisch, Christina Naumann, Kathrin Bucholz, Ines Friedrich, Andrea Noe, Anja Halich, Ilse Kron-Weber, Maike Träm, Antje Hain, Torsten Johanßon, Roland Gawinski

Die Kolleginnen und Kollegen der Geschäftsstelle Berlin moderierten die sehr gut vorbereitete Klausurtagung. Großes DANKESCHÖN liebe Annegret Menden, Johanna Höhn und Maria Herwig. Unser toller Teamspirit hat uns durch die zwei Tage getragen. 
Durch den tollen Austausch mit allen Bundesländern und der Geschäftsstelle entstanden gute Ideen sowie Inspirationen für den weiteren Prozess. 


Wir bedanken uns für den bereichernden Austausch und freuen uns sehr auf die nächsten Schritte! 

Euer Europäischer Wettbewerb aus Hessen

 

 

Mit der Stiftung Würth in die Hauptstadt – zu den Special Olympics World Games

 

Die Reisepreise gehören zu den begehrtesten und traditionsreichsten Auszeichnungen des Europäischen Wettbewerbs. Jedes Jahr können sich die Preisträger:innen auf spannende Begegnungen und Seminare freuen. So geht es dieses Jahr unter anderem nach Berlin zu den Special Olympics World Games.

28 Förder- und Sonderschulen nahmen am diesjährigen Europäischen Wettbewerb teil. Unser Ziel ist es, deren Beteiligung noch weiter auszubauen! Anreize dafür können auch zielgruppenspezifische Preise sein. Dank der Unterstützung der Stiftung Würth und der Europäischen Akademie Berlin (EAB) können wir in diesem Jahr erstmal einen Reisepreis vergeben, der sich besonders an Schüler:innen von Sonder- und Förderschulen richtet: Der Würth-Preis ermöglicht es einer Gruppe von 20 Gewinner:innen die Special Olympics World Games in Berlin mitzuerleben und das politische Berlin kennenzulernen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Siegerehrungen in Hessen 2023

 Momente in den Schulen 

Bild o.l.:

Europaschule Gladenbach feiert und ist stolz auf 39 Sieger*innen für den Europäischen Wettbewerb. Die Lehrerin Liane Endrigkeit-Eckert organisierte die Veranstaltung und freut sich über die tollen Arbeiten ihrer Schüler*innen.

 

Bild m.o.:

Auch in Darmstadt wurde gefeiert. Die Ricarda-Huch-Schule brauchte schon sehr viel Platz für alle Schüler*innen. Eine tolle Vernissage mit den Schuler*innenbilden im Schulhof krönte die Veranstaltung. Herr Fabian Berly Gimelle führte durch das Programm. 

 

Bild o.r.:

Europa-Preisverleihung im Wiesbadener Rathaus 

54 Schülerinnen und Schüler aus Wiesbaden und der Region haben ihre Urkunden als Sieger im Europäischen Wettbewerb entgegengenommen, der unter dem Motto „In Vielfalt geeint, Europa ist bunt" stand. Die Preisträger kamen von der Carl-von-Ossietzky-Schule, Carlo-Mierendorff-Schule, Europaschule Dr. Obermayr, Riederbergschule und Wilhelm-Leuschner-Schule sowie dem Gymnasium Eltville, der Hildegardisschule in Rüdesheim und der Internatsschule Schloss Hansenberg in Geisenheim. Koordinatorin war Frau Sarah Zalzadeh. Hier finden Sie den Artikel.

Foto: Bild-Europäischer Wettbewerb

 

Bild u.r.:

Regionale Preisverleihung des 70. Europäischen Wettbewerbs im Wetteraukreis

Europäisch gleich bunt war das diesjährige Leitthema an dem 17 Schüler*innen des Georg-Büchner Gymnasium aus Bad Vilbel erfolgreich teilnahmen. Die Preisverleihung fand im Plenarsaat des Kreishauses in Friedberg statt. Begrüßt wurden die Gewinner*innen von Herrn Dr. Fertig, dem Vorsitzenden der Europa Union Wetterau. Nach lobenden Worten von Landrat Jan Weckler wurden die Urkunden und die Preise überreicht. Abschließend konnte der Hunger am Buffet gestillt werden.

Wetteraukreis mit Landrat Jan Weckler und Dr. Fertig von der Europa Union, Schulleiter Carsten Treber sowie die Projektleiterin und Lehrerin Herta Reitz von dem Georg-Büchner Gymnasium aus Bad Vilbel. 

 

Bild u.l..:

Regionale Preisverleihung des 70. Europäischen Wettbewerbs in Darmstadt EUMETSAT.

 

Bild u.m:

Regionale Siegerehrung in der Mathildenschule in Offenbach mit der Lehrerin Frau Nafsika Niku-Hamm.

Regierungspräsidium   Darmstadt

 

Regional-Sieger des 70. Europäischen Wettbewerbs gekürt

Darmstadt. Im Regierungspräsidum (RP) Darmstadt sind am heutigen Dienstag die Landespreise

des 70. Europäischen Wettbewerbs an die regionalen Siegerinnen und Sieger übergeben worden.

Unter dem Motto ‚Europäisch gleich bunt‘ beteiligten sich wieder zahlreiche Schülerinnen und

Schüler an dem ältesten bundesweiten Wettbewerb seiner Art.

In Anwesenheit des Landesbeauftragten für den Wettbewerb in Hessen, Fabian Berly Gimelle, der

gleichzeitig als Landesjuror fungierte, begrüßte Abteilungsleiter Christian Dornblüth die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrkräfte im Kollegiengebäude des RP. „Ihr zeigt mit euren Werken der Welt, wie Europa bunter, gerechter, glücklicher wird. Wo Inklusion und Integration

gelingen. Wie ihr Vielfalt lebt und erlebt. Und wie ihr euch und eure Ansichten einbringen wollt“, lobte Dornblüth alle Teilnehmenden im Namen der Behördenleitung. Ziel des Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche zu einer eigenständigen und kreativen Auseinandersetzung mit aktuellen europäischen Themen anzuregen. Jährlich machen zwischen 50.000 und 70.000 Schülerinnen und Schüler bei dem Wettbewerb mit. Dieser steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird vom Bund und den Ländern gefördert. Er gilt als ältester bundesweiter Schulwettbewerb. Organisiert und durchgeführt wird er von den Landesbeauftragten. In Hessen nahmen in diesem Jahr rund 6000 Schülerinnen und Schüler teil – die Werke von knapp 50 von ihnen von zwölf Schulen aus dem Raum Darmstadt wurden nun prämiert. Bei der

Veranstaltung im Ludwig-Bergsträsser-Saal wurden die Siegerarbeiten vorgestellt. Anschließend wurden diese vor dem Besucherzentrum des dort ansässigen europäischen Informationszentrums EUROPE DIRECT (ED) Darmstadt gemeinsam besichtigt.

Hessische Schüler*innenarbeiten finden Sie hier.

 

Eindrücke - Regierungspräsidium Darmstadt 2023

Siegerehrung